Plie

Plie´

Demi Plie in 1. Position
 

Einer der wichtigsten Begriffen im Ballett ist „Plie“. Plie bedeutet "gebeugt" und ins deutsche übersetzt "Kniebeuge". Es gibt "halbe", bzw. kleine Kniebeuge, der Demi Plie und einen "ganzen", Grand Plie.

Plie ist einer der Grundschritte im Ballett. Immer wenn du gehst, hüpfst oder springst, beugst du zwischendurch deine Beine. So gesehen hast du das Plie immer dabei. Aus dem Plie holst du dir die Kraft für eine Pirouette und um hoch in die Luft zu springen und wieder weich zu landen. Das ständige Üben des Plie lässt das Tanzen leicht aussehen! Natürlich immer in Kombination mit dem Releve, einem anderen wichtigen Grundschritt im Ballett.

 

Demi Plie

Anfänger beginnen damit den Demi Plie zu trainieren. So geht´s:

Für den Anfang: Du stehst in der vorbereitenden Position, gegenüber der Stange (Füße parallel). Die Hände ruhen locker auf der Stange. Beuge nun die Beine so weit du kannst mit den Fußen flach auf den Boden, und Oberkörper in der Grundhaltung. Achte darauf, dass du den Po nicht nach hinten schiebst oder den Oberkörper nach vorne beugst. Der Rücken bleibt in der Grundspannung. Der Blick zeigt geradeaus.

Demi Plie in 2. Position
 

Die vorbereitende Position ist nur anfangs zum üben da. Üblicherweise werden die Plie in der 1-5 Position durchgeführt.

Wenn du die Übung in den 5 Ballett-Positionen machst, achte darauf, dass die Knie zur Seite geöffnet werden und dass du weiterhin gerade aus schaust.

Einer der typischen Fehler ist einen "Enten-Po" zu machen. Das heißt, du schiebst den Po nach hinten raus und beugst der Oberkörper leicht nach vorne. Bitte lasst das. Der Po bleibt direkt unter dir und der Oberkörper senkrecht.

Grand Plie

Grand Plie geht prinzipiell genau so wie Demi Plie, nur dass du nun tiefer gehst.

Beispiel aus der 1. Ballett-Position:

Du gehst erst in den Demi Plie, beugst also Beine so weit du kannst mit den Fußen flach auf dem Boden. Dann gehst du langsam weiter und hebst die Ferne langsam und so wenig wie möglich hoch. (Sie müssen aber ein wenig hoch, sonst kommst du nicht in die Endstellung rein. Du gehst so tief du kannst, aber ohne dass du dich mit den Po auf deine Fersen setzt. Wenn dieser Punkt erreicht ist, gehst du wieder langsam hoch: drücke die Fersen jetzt Richtung Boden und drücke dich gerade hoch. Dein Körper bleibt senkrecht und die Knie öffnen sich maximal zur Seite.

Eine Ausnahme:

In der 2. Position dürfen sich die Füße beim Grand Plie nicht vom Boden abheben. Du gehst einfach etwas tiefer als im Demi Plie, aber so, dass die Füße Flach auf dem Boden bleiben. Als Orientierung: das Becken bleibt höher als die Knie!

Weiter lesen...

Ballett
Ballett Geschichte


Bildquellen:

Demi Plie in 1. Position: ©Jenny Lindström
Demi Plie in 2. Position: ©Jenny Lindström