5 Ballett Fußpositionen

Wie gehen die 5 Fußpositionen?

Vorbereitende Position
 

Wie der Name schon sagt, ist die vorbereitende Position kein "richtige" Ballettposition. Wir nutzen die dennoch immer wieder im Balletttraining für gewisse Übungen. Gerade am Anfang ist es von Vorteil, diese Stellung zu üben. Als Vorbereitung stehst du mit den Fußen parallel, dicht aneinander. Das Gewicht ist überwiegend auf den Fußballen verlagert.

Aus der vorbereitenden Position verlagerst du kurz das Gewicht auf den Fersen und öffnest die Beine und Fuße auf einmal in die Auswärtsrotation (aus der Hüfte), so weit du kannst, ohne die Fuße hinterher noch mal zu korrigieren. Verlagere das Gewicht dann wieder auf den Ballen. Das ist deine 1. Position. Die Füße bilden ein "V"*

Aus der ersten Position rutsche mit der einen Fußspitze zur Seite und stelle die Füße ca. eine Fußbreite nebeneinander auf. Das Gewicht ist auf beide Füße verteilt, das Gewicht wieder auf den Ballen (immer) und die Füße stehen nebeneinander auf eine Linie. Das ist der 2. Position.

Die 5 Ballett Fußpositionen
 

Nun strecke die eine Fußspitze wieder und verlagere das Gewicht auf das andere Bein. Ziehe jetzt den gestreckten Fuß zurück in die erste Position, aber stelle sie jetzt "halb" davor auf. Am besten genau dort, wo der Fuß nach innen eine Wölbung macht. Den Gewicht wieder auf beide Fuße verteilt. Das ist die 3. Position.

Rutsche nun mit dem vorderen Fuß nach vorne und stelle die Füße voreinander auf, mit einem kleinen Abstand dazwischen. Beide Füße zeigen noch nach außen und du stehst mit dem Gewicht auf beiden Füßen verteilt. Das ist der 4. Position.

Nun nehme den hinteren Fuß nach vorne und stelle die Füße dicht voreinander auf. Die Position ähnelt der 3. Position, nur dass die Füße nun ganz einander überdecken. Die eine Ferse berührt also den anderen großen Zeh. 5 Position!

Am besten wiederholst du im Anschluss alles noch mal, diesmal beginnend mit dem anderen Fuß. 

* Wichtiger Hinweis: Die Profi-Ballerinen öffnen die Füße bis zur 180°, statt ein V mit den Füßen zu bilden. Dadurch sehen die Linien noch schöner aus. Für Anfänger würde ich das aber nicht empfehlen. Wenn man es nicht ganz richtig macht, kann man damit Probleme mit den Knien oder der Hüfte bekommen, außerdem sieht es nicht gut aus, wenn die Technik dazu fehlt. Am besten fragst du deinen Lehrer, wie weit du dein Füße in der ersten Position (und in den anderen Positionen) öffnen, bzw. nach außen drehen kannst. Denn das hängt sowohl von anatomischen Voraussetzungen, wie auch vom Trainingszustand ab.

Weiter lesen...

Ballett
Ballett Geschichte


Bildquellen:

Vorbereitende Position: ©Jenny Lindström
Die 5 Ballett Fußpositionen : ©Jenny Lindström